Das Gebäude, welches als Wolllager gebaut und genutzt wurde, unterlag ab 1910 nach dem Bau des Ballenlagers ständigen Veränderungen in seiner Nutzung. Seit der Standortschließung 1994 steht der Oederaner Bau leer. Bis vor kurzem fand sich kein Interessent für das einzeln stehende Objekt. Doch mit der Sanierung und Umnutzung der Altbauten am Park durch die Firma Ticoncept rückte der Oederaner Bau in den Fokus des Unternehmens. Ticoncept hat das Gebäude kürzlich von der Stadt Flöha erworben und verfolgt damit das Ziel, für die künftigen Nutzer und Bewohner der Altbauten ein attraktives Umfeld zu schaffen. 

Die konkrete Nutzung des Gebäudes ist noch in der Planung. Dabei wird auch eine gewerbliche Nutzung, z. B. Gastronomie, in Betracht gezogen.

In städtebaulicher Hinsicht ist der Verkauf des Oederaner Baus, verbunden mit dessen Sanierung und Umnutzung, ein Meilenstein, denn mit diesem letzten Baustein erfolgt die Komplettierung der Revitalisierung des einstigen Industriezentrums zum Stadtzentrum. 

Virtueller Rundgang durch die Alte Baumwolle

Hier können Sie die Gebäude der Alten Baumwolle erkunden.