VORTRAG LOCKT INTERESSIERTE BÜRGER IN DIE ALTE BAUMWOLLE

Zum Vortrag von Frau Barbara Ditze zur Bedeutung sächsischer Spinnmühlen am Abend des 11.8.2020 im Stadtsaal des Wasserbaus in der Alten Baumwolle fanden sich trotz der hohen Außentemperaturen ca. 30 Interessierte ein.

Die etwa halbstündige Präsentation, die begleitend zur gleichnamigen, aktuell laufenden Wanderausstellung stattfand, gab einen Überblick über die Entstehung von Spinnmühlen im sächsischen und europäischen Raum, deren Bedeutung für die Textilindustrie im Zeitalter der Industrialisierung und den Umgang mit den denkmalgeschützten Gebäuden in der Gegenwart.
Die Besucher interessierten sich natürlich auch für die Alte Baumwolle, die als herausragendes Beispiel zur Wiederaneignung durch neue Nutzungen Teil der Ausstellung ist. Dafür und für weitere Fragen zum Thema Spinnmühlen blieb nach dem Vortrag ausreichend Zeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Frau Barbara Ditze ist Vorstandsmitglied der Leipziger Denkmalstiftung und setzt sich aktiv für den Erhalt wertvoller historischer Baukultur, u. a. auch für denkmalgeschützte Industriebauten in Sachsen ein. 

Die Ausstellung ist noch bis 30. August 2020 im Foyer des 2. OG im Wasserbau (vor Eingang Stadtbibliothek) zu sehen.

 Frau Barbara Ditze; Foto: A. Rehwagen

  

Virtueller Rundgang durch die Alte Baumwolle

Hier können Sie die Gebäude der Alten Baumwolle erkunden.