Etwa 200 Besucher zum tag des offenen Denkmals in der alten baumwolle

 

 

Am 8. September wurde der diesjährige bundesweite Tag des offenen Denkmals begangen, welcher unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ stand. In Mittelsachsen wurde dieser Tag durch den Landrat Matthias Damm in Flöha eröffnet. Ort des Geschehens war der sog. „Neubau“ in der Alten Baumwolle, wo in entspannter Atmosphäre die diesjährigen Denkmalpreise des Landkreises Personen vergeben wurden, die sich um die historisch-wertvolle Bausubstanz verdient gemacht haben, darunter auch Martin Neuss, der den Preis für den Erhalt und die Revitalisierung „Neubau von 1904“ erhielt. 

Im Anschluss an die Eröffnungsveranstaltung fanden insgesamt drei Führungen durch das Gelände der Alten Baumwolle statt, geleitet vom Landratsamt Mittelsachsen und der Stadtverwaltung Flöha. So konnte ein Teil des zukünftigen Rathauses und das Erdgeschoss des Altbaus 1887 von Innen besichtigt werden. Zusätzlich wurden zu letzterem 3D-Ansichten zum geplanten Umbau durch einen Privatinvestor präsentiert. Ca. 200 Interessierte nahmen das Angebot an, bei dem sowohl aus Sicht der Denkmalbehörde als auch aus Sicht der zukünftigen Nutzer der Umgang mit denkmalgeschützten Details erläutert und Fragen beantwortet wurde.

 

  

Virtueller Rundgang durch die Alte Baumwolle

Hier können Sie die Gebäude der Alten Baumwolle erkunden.