Traumhaftes Sommerwetter, heiße Temperaturen – an einem Sonntag wie diesem lockt es die Menschen für gewöhnlich eher ins Freibad als in ein Industriedenkmal. Doch am 11.09. zum „Tag des offenen Denkmals“ war alles anders: Trotz des Badewetters kamen so viele Besucher in die Alte Baumwolle, dass der Flöhaer Ortschronist Lothar Schreiter bei seinen Führungen regelrecht überrannt wurde.

Am 11.9.2016 zum Tag des offenen Denkmals herrschte zu den Führungen in der Alten Baumwolle mit dem Ortschronist Herrn Schreiter reger Andrang. 

Vor 70 Jahren hat er seine Lehre als Elektriker in der Baumwollspinnerei begonnen, heute ist er einer der besten Kenner der „Alten Baumwolle“: Lothar Schreiter weiß über jeden Winkel des Areals bestens bescheid und kann zu jedem Gebäude vielfältigste Geschichten erzählen. Wie genau entstand die Spinnerei zu Napoleons Zeiten? Mit welchem Erfolgsrezept gelangte sie zu Weltgeltung? Wo stand wann welche Maschine? Lothar Schreiter weiß es so genau wie kein Zweiter. 

Wo das Azurblau des Himmels in den Fenstern, das Feuerrot der Ziegelsteine an der Fassade und das saftige Grün der Wiesen rund um die Zschopau zusammentreffen, da treffen sich auch die Flöhaer gern: Der Wasserbau in der „Alten Baumwolle“ ist längst zu einem beliebten Ort der Begegnungen geworden.

Virtueller Rundgang durch die Alte Baumwolle

Hier können Sie die Gebäude der Alten Baumwolle erkunden.